Hundetherapeut_1920x640px.jpg
TherapiehundedienstTherapiehundedienst

Sie befinden sich hier:

  1. Ehrenamtlich aktiv
  2. Selbst aktiv werden
  3. Therapiehundedienst

Therapiehundedienst

Kontakt


Therapiehunde


Tel.: 07022/7007-0

 

 

Mit unserem DRK-Therapiehundedienst bringen wir Freude, Abwechslung und Leben in den Alltag von Alleinstehenden, Menschen mit psychischen Erkrankungen, Behinderungen oder Krankheiten sowie Pflegebedürftigen oder auch Kindern und Jugendlichen.

Sie sind Hundebesitzer und möchten sich ehrenamtlich in unserem DRK-Kreisverband engagieren? Gerne bilden wir Sie gemeinsam mit Ihrem Hund zum Therapiehundeteam aus.
 

Das bieten wir Ihnen:

  • Wir bilden Sie zum Therapiehundeteam aus und bereiten Sie im Rahmen dieser Ausbildung intensiv auf Ihre Einsätze vor
  • Auch nach der Ausbildung können Sie regelmäßig Fortbildungen besuchen
  • Sie sind durch das DRK in Ihrem Ehrenamt versichert
  • Sie werden Teil einer Gemeinschaft mit regelmäßigen Treffen und gemeinsamem Engagement bei verschiedenen Veranstaltungen
  • Sie erhalten eine kostenlose DRK-Mitgliedschaft
     

Das sollten Sie für dieses Engagement mitbringen:

  • Sie sind volljährig
  • Sie möchten gerne ehrenamtlich arbeiten
  • Sie und Ihr Hund leben zusammen
  • Sie kennen Ihren Hund und haben eine vertrauensvolle Bindung zueinander
  • Ihr Hund ist
    • zwischen zwei und sieben Jahren alt
    • menschenbezogen, gelassen und stressresistent 
    • gut erzogen (Stand Begleithundeprüfung)
       

Ihre Ausbildung bei uns zum Therapiehundeteam umfasst:

  • Einen Eingangstest, bei dem wir Sie und Ihren Hund kennenlernen möchten
  • Jeweils 45 Stunden theoretische und praktische Unterrichtseinheiten
    (an 3 Wochenenden von Freitag bis Sonntag)
  • Besuche in verschiedenen Einrichtungen
  • Eine theoretische sowie praktische Prüfung
  • Teilnahme an einem Erste-Hilfe-Kurs
  • Teilnahme am Rotkreuz-Einführungsseminar